MET Finanz News Badges
Willie M. Ritter
von Willie M. Ritter
13. Aug 2015

DAX: Begrenzungen müssen halten, sonst droht der Absturz // Weltwirtschaft trübt sich etwas ein

Diese wichtigen Begrenzungen müssen halten, sonst droht ein Abrutschen bis auf fast 10.000 Punkte

Die extremen Kursabschläge der letzten beiden Tagen bedeuten für den DAX einen Schlag ins Kontor. Zum einen ist das deutsche Kursbarometer im Zuge der jüngsten Kursrücksetzer wieder in die seit Mitte April bestehende Korrekturflagge zurück gefallen

Diese wichtigen Begrenzungen müssen halten, sonst droht ein Abrutschen bis auf fast 10.000 Punkte

Die extremen Kursabschläge der letzten beiden Tagen bedeuten für den DAX einen Schlag ins Kontor. Zum einen ist das deutsche Kursbarometer im Zuge der jüngsten Kursrücksetzer wieder in die seit Mitte April bestehende Korrekturflagge zurück gefallen und zum anderen wurde damit zum zweiten Mal die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie (aktuell bei 10.917 Punkten) getestet. Für den Moment hat diese Auffangmarke gehalten und auch die Korrekturflagge, deren obere Begrenzung aktuell bei ca. 11.050 Punkten liegt, konnte der DAX zwischenzeitlich wieder nach oben verlassen.

Nur wenn diese beiden Marken halten, kann an das von uns bisher skizzierte positive Szenario wieder angeknüpft werden. Andernfalls droht ein weiteres Abrutschen der Kurse bis in den Bereich bei knapp über 10.000 Punkten, wo sich eine massive Widerstandszone gebildet hat, bestehend  aus diversen Hochpunkten des Jahres 2014 sowie dem unteren Ende der o. a. Korrekturflagge, aktuell bei ca. 10.080 Punkten.

Update MET Fonds
Die Wirtschaft trübt sich etwas ein

Weltweit haben die Ampeln für eine ganze Reihe Indices zwischenzeitlich von „GRÜN“  auf „ROT“ umgeschaltet. So ist in Amerika der seit Jahresbeginn andauernde Seitwärtstrend nun in eine Abwärtsbewegung umgeschlagen.
Die asiatischen Märkte sowie die Emerging Markets befinden sich unverändert in dem seit April gestarteten Abwärtssog. Näheres können Sie der IndexAmpelMatrix entnehmen.
 
Der Anlageschwerpunkt unserer Fonds ist der europäische Small- und Midcapbereich. Dieser Bereich ist bis dato von den Kursrückgängen lediglich marginal betroffen, so dass unsere internen Fonds- und Indexampeln auch weiterhin fast unverändert auf „GRÜN“  stehen.
Resultierend daraus beträgt für beide MET Fonds die aktuelle Investitionsquote unverändert 100%.

Beide Strategien konnten unseren Anlegern in diesem Jahr sehr gute Renditen bescheren.

MET Fonds - VermögensMandat: YTD 5,22 %
MET Fonds – PrivatMandat: YTD 10,72 %

Übrigens:
Unsere aktuelle Aktion mit 1 % Bestandsprovision gilt nicht nur für alle eingezahlten Gelder im  MET Fonds - VermögensMandat ( A12A4F), sondern auch für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - PrivatMandat (WKN A12A4E)

KATEGORIEN

 

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne darüber, wenn sich in unseren News etwas tut. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein, um informiert zu werden. Sie können die Informationen mit zwei Klicks jederzeit wieder abbestellen.

  • Anleger Makler