MET Finanz News Badges
Willie M. Ritter
von Willie M. Ritter
18. Dez 2015

DAX - Gratwanderung par Excellence // Gemischtes Bild

Der DAX macht es auch kurz vor Weihnachten äußerst spannend. Anfang der Woche war es dem Aktienbarometer gelungen, die Haltezone aus dem 61,8%-Fibonacci-Retracement bei ...

DAX - Gratwanderung par Excellence
 

Der DAX macht es auch kurz vor Weihnachten äußerst spannend. Anfang der Woche war es dem Aktienbarometer gelungen, die Haltezone aus dem 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 10.122 Punkten und dem Jahreshoch von 2014 bei ca. 10.100 Punkten zu verteidigen. Das war auch unbedingt erforderlich, da sonst die alte Tradingweisheit zum Tragen gekommen wäre, wonach ein Basiswert, der das 61,8%-Korrektur-Level unterschreitet, in der Folge auch die gesamte Bewegung (seit Ende Sept.) negiert. Im konkreten Fall hieße dies, dass Anleger ein Wiedersehen mit den Tiefständen bei gut 9.300 Punkten hätten einkalkulieren müssen.

Zu Hilfe kam dem DAX aber genau zu rechten Zeit die Erholung in den USA. An der wichtigen Marke von rund 2.000 Punkten hatte der S&P 500 gerade noch die Kurve bekommen. In diesem Bereich liegt eine wichtige Unterstützung für den S&P 500. Ein Unterschreiten dieser Bastion wäre negativ zu interpretieren.
 
Dass für den DAX der Bereich zwischen 10.500 und 10.600 Punkten auf dem Weg nach oben einen sehr starken Widerstand darstellt, hatten wir bereits in unserem letzten Newsletter geschrieben. Verschiedene alte Hoch- und Tiefpunkte bilden auf diesem Niveau eine markante Widerstandszone, so z. B. auch die oft ins Feld geführte Nackenlinie des Doppelbodens (s. Chart). Ein nachhaltiger Sprung über die angeführten Hürden ist allerdings die Vorbedingung für ein versöhnliches Jahresende.
 
Dank der gestrigen starken Aufwärtsbewegung hat das Aktienbarometer den Nachhaltigkeitstest des Erholungsimpulses seit dem Wochentief bei 10.123 Punkten nun aber mit Bravour bestanden und damit möglicherweise die Basis für einen weiteren Anstieg gelegt. Der daraus entstehende Kursimpuls könnte durchaus bis in den Bereich des Abwärtstrends seit April d.J. oder gar der 200-Tage-Linie aktuell bei rund 11.000 Punkten reichen.

Um dieses positive Szenario nicht mehr zu gefährden, sollte der DAX allerdings nicht mehr unter die o.g. Marken bei 10.500/600 Punkten zurück fallen.

 

Update MET-Fonds

Gemischtes Bild

Auch im Zuge unseres letzten Newsletters in diesem Jahr zeigen die Börsen und somit unsere hauseigenen MET Indexampeln ein gemischtes Bild.

Einen Lichtblick gibt es in Asien, hier haben zwei Ampeln das lang anhaltende Rot verlassen können.

Aufgrund der weiterhin starken Unsicherheiten an den Märkten haben wir in der vergangenen Woche keine Veränderungen an den Portfolien vorgenommen.

Die Investitionsquoten für die MET Fonds belaufen sich aktuell auf:
 
MET Fonds - VermögensMandat :             80 %
MET Fonds – PrivatMandat:                     60 %

Übrigens:
Unsere aktuelle Aktion - 1 % Bestandsprovision für Berater - gilt nicht nur für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - VermögensMandat ( A12A4F) , sondern auch für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - PrivatMandat (WKN A12A4E) .


Alle aktuellen und vergangenen Newsletter können Sie gerne auf unserer Webseite unter http://www.met-finanz.de/news/ nachlesen.

 

 

 

 

 

 

 

KATEGORIEN

 

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne darüber, wenn sich in unseren News etwas tut. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein, um informiert zu werden. Sie können die Informationen mit zwei Klicks jederzeit wieder abbestellen.

  • Anleger Makler