MET Finanz News Badges
Willie M. Ritter
von Willie M. Ritter
20. Aug 2015

DAX Kurziel: 10.000 Punkte? // Investitionsquote zurückgefahren

DAX Kursziel: 10.000 Punkte?

Nicht nur die Temperaturen haben sich in den letzten Tagen auf ein fast herbstliches Niveau abgekühlt, auch an den Börsen ging es mit den Kursen rasant nach unten.

Damit wurde unsere vorsichtige Prognose aus der letzten Woche für den DAX mit jedem Tag etwas mehr Realität. Spätestens mit der Abwärtsbewegung am gestrigen Tag...

DAX Kursziel: 10.000 Punkte?

Nicht nur die Temperaturen haben sich in den letzten Tagen auf ein fast herbstliches Niveau abgekühlt, auch an den Börsen ging es mit den Kursen rasant nach unten.

Damit wurde unsere vorsichtige Prognose aus der letzten Woche für den DAX mit jedem Tag etwas mehr Realität. Spätestens mit der Abwärtsbewegung am gestrigen Tag wurde die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie (aktuell bei 10.980 Pkt.) nun endgültig unterschritten. Zudem ging es mit den Kursrückgängen der letzten Tage wieder zurück in die seit Mitte April bestehende Korrekturflagge (rosaroter Bereich im Chart rechts), deren obere Begrenzung aktuell bei ca. 10.990 Punkten verläuft.

Ist das bereits ein Vorbote auf den statistisch gesehen schwächsten Börsenmonat September? Da beide o.g. Marken sowohl auf der Zeitschiene als auch punktemäßig nun nachhaltig unterschritten sind, sollten Anleger ihren Fokus zunächst auf die Unterseite richten. Denn auch die eindeutig negativ zu interpretierenden Indikatoren (z. B. RSI, MACD) untermauern die bearishe Grundtendenz und implizieren damit das in unserem Newsletter aus der letzten Woche prognostizierte weitere Abrutschen in Richtung der 10.000-Punkte-Marke.

Dieses Kursziel ergibt sich zum einen aus diversen Hochpunkten des Jahres 2014 und zum anderen aus dem unteren Ende der o. a. Korrekturflagge, aktuell bei ca. 10.080 Punkten (s. roter Kreis ganz rechts im Chart).


Update MET-Fonds

Investitionsquote zurückgefahren

Wachstumssorgen in China, ein Fragzeichen hinter der Zinswende in den USA und die Zuspitzung der Ukraine-Krise; das sind die Faktoren, die in den letzten Tagen das weltweite Bild unserer IndexAmpelMatrix enorm eingetrübt haben. So sind eine ganze Reihe weiterer Indices in den roten Bereich gerutscht.

Das hat zu einigen Veränderungen in unseren Portfolien geführt, insbesondere im MET Fonds – VermögensMandat wurden einige der offensiven Zielinvestments verkauft. Der Anlageschwerpunkt unserer Fonds ist der europäische Small- und Midcapbereich. Dieser Bereich ist bis dato von den Kursrückgängen noch nicht so stark betroffen, so dass unsere internen Fonds- und Indexampeln in diesem Bereich derzeit lediglich von „GRÜN“ auf „GELB“ umgeschalten haben.

Resultierend daraus belaufen sich die Investitionsquoten für die MET Fonds aktuell auf:
 
MET Fonds - VermögensMandat:         71 %
MET Fonds – PrivatMandat:                100 %
 
Beide Strategien konnten in diesem Jahr bisher folgende Renditen erwirtschaften:
 
MET Fonds - VermögensMandat:         YTD + 3,68 %
MET Fonds – PrivatMandat:                 YTD + 8,68 %
 
Übrigens:
Unsere aktuelle Aktion - 1 % Bestandsprovision für Berater - gilt nicht nur für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - VermögensMandat ( A12A4F),
sondern auch für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - PrivatMandat (WKN A12A4E).

KATEGORIEN

 

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne darüber, wenn sich in unseren News etwas tut. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein, um informiert zu werden. Sie können die Informationen mit zwei Klicks jederzeit wieder abbestellen.

  • Anleger Makler