MET Finanz News Badges
Willie M. Ritter
von Willie M. Ritter
18. Sep 2015

DAX: (Tal) Fahrt wieder aufgenommen // Die MET Fonds warten weiter am Spielfeldrand

In den letzten Tagen bewegte sich der DAX in einer extrem engen Kursspanne von lediglich ca. 150 Punkten. Vor dem Hintergrund der anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank am

DAX: (Tal) Fahrt wieder aufgenommen


In den letzten Tagen bewegte sich der DAX in einer extrem engen Kursspanne von lediglich ca. 150 Punkten. Vor dem Hintergrund der anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank am Donnerstag Abend war das gut nachvollziehbar.

Zuvor hatte der DAX seit seinem Tief von Ende August bei ca. 9.340 Punkten eine Erholungsbewegung vollzogen, die in der Spitze bis 10.530 Punkte reichte. Die Form der Kursentwicklung in diesen zurück liegenden Wochen kann durchaus als eine „bearishe Flagge“ interpretiert werden. Charttechnisch sind sogenannte Flaggen in der Regel Fortsetzungsformationen, die optisch an Parallelogramme erinnern und gegen den vorherrschenden Trend geneigt sind. Das bedeutet in der aktuellen Konstellation, dass es im bestehenden Abwärtstrend seit Anfang August lediglich zu einer temporären Erholung in Form einer „Flagge“ kam.

Mit dem heutigen Rutsch unter die untere Begrenzung des o.a. Konsolidierungsmusters bei ca. 10.150 Punkten gerieten die deutschen Standardwerte nun wieder merklich unter Druck. Ein weiterer Wermutstropfen: Auch die quantitativen Indikatoren MACD und RSI laufen parallel zum Index gen Süden und sind somit weiterhin klar negativ zu interpretieren. Die negative Auflösung des Konsolidierungsmusters zieht gleichfalls den Bruch der horizontalen Unterstützungen vom Dezember und Juni 2014
Punkten nach sich. Damit wird das Risiko eines erneuten Baisseimpulses in Richtung des Verlaufstiefs vom August d.J. bei 9.338 Punkten und darunter wieder deutlich größer.

Das Abschlagspotenzial der angeführten charttechnischen Konstellation (bearishe Flagge) liegt bei gut. 2.300 Punkten, gerechnet vom letzten Hochpunkt Anfang August
bei knapp über 11.600 Punkten, so dass in der Folge Kursverluste bis knapp unter 8.200 Punkte möglich sind.

Auf diesem Kursniveau verlaufen auch in etwa die Hochpunkte aus den Jahren 2000 und 2007/2008.

Den Bullen würde derzeit dagegen nur ein Spurt zurück in die o.a. Flagge bei 10.050 Punkten helfen, um wenigstens erstmal halbwegs wieder Boden unter die Füße zu bekommen.

 

Update MET-Fonds
Die MET Fonds warten weiter am Spielfeldrand


In diesen Tagen scheinen die Märkte unsere Annahmen, welche wir seit Mitte August publizieren, weiterhin zu bestätigen. 

Newsletter vom 20.08.2015           Newsletter vom 28.08.2015

Unsere hausinterne IndexAmpelMatrix bleibt seit Wochen unverändert nahezu vollständig auf "ROT" .

Da wir bereits im August mit den MET Fonds aus den offensiven Zielinvestments hin zu defensiven Zielinvestments gewechselt haben, wirken sich die jüngsten Kurseinbrüche nur schwach auf die MET Fonds aus

Die Investitionsquoten für die MET Fonds belaufen sich aktuell auf:
 
MET Fonds - VermögensMandat :             2 %
MET Fonds – PrivatMandat:                     36 %
 
Übrigens:
Unsere aktuelle Aktion - 1 % Bestandsprovision für Berater - gilt nicht nur für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - VermögensMandat ( A12A4F) ,
sondern auch für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - PrivatMandat (WKN A12A4E) .

KATEGORIEN

 

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne darüber, wenn sich in unseren News etwas tut. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein, um informiert zu werden. Sie können die Informationen mit zwei Klicks jederzeit wieder abbestellen.

  • Anleger Makler