MET Finanz News Badges
Willie M. Ritter
von Willie M. Ritter
25. Sep 2015

DAX: War´s das oder war`s das noch nicht? // Kunden in den MET Fonds bleiben entspannt

Der Tageschart der deutschen Standardwerte weist nach wie vor ein recht angeschlagenes Bild auf. Dafür sorgte vor allen Dingen die jüngste Entwicklung in der

Der Tageschart der deutschen Standardwerte weist nach wie vor ein recht angeschlagenes Bild auf. Dafür sorgte vor allen Dingen die jüngste Entwicklung in der nun schon fast abgelaufenen Woche. Seit seinem Tief von Ende August bei ca. 9.340 Punkten hatte der DAX eine Erholungsbewegung vollzogen, die in der Spitze bis 10.530 Punkte reichte.

Die in dieser Phase als eine „bearishe Flagge“ zu interpretierende Formation wurde mit dem Rutsch unter die untere Begrenzung des o.a. Konsolidierungsmusters bei ca. 10.150 Punkten aufgelöst und damit gerieten die deutschen Standardwerte erneut deutlich unter Druck.

Da auch die Indikatoren MACD und RSI auf Grund der weiterhin gen Süden gerichteten Trends als short zu interpretieren sind, muss der aktuelle Abwärtsimpuls als idealtypisch eingestuft werden.

Die negative Auflösung des Konsolidierungsmusters (bearishe Flagge) am letzten Freitag hat ein Abschlagspotenzial von insgesamt ca. 2.300 Punkten frei gesetzt.

Diese Rechengröße ergibt sich aus der Abwärtsbewegung von Anfang August von ca. 11.650 Punkten bis zum Tief am 24.08. bei ca. 9.340 Punkten. Gerechnet wird dann ab dem Zeitpunkt, seit dem die bearishe Flagge nach unten aufgelöst wurde. Das war am 09.09. bei ca. 10.500 Punkten der Fall, so dass in der Folge Kursverluste bis knapp unter 8.200 Punkte zu erwarten sind ( s. hierzu auch Chart).

Auf diesem Kursniveau verlaufen auch in etwa die Hochpunkte aus den Jahren 2000 und 2007/2008. Unsere restriktive Sichtweise würde sich erst dann ändern, wenn dem DAX die Rückkehr in die o.a. Flagge bei 10.050 Punkten gelingt.

 

Update MET-Fonds
Kunden in den MET Fonds bleiben entspannt


Das Haus MET Finanz hatte die ersten Anzeichen von Divergenzen am Markt zum Anlass genommen, die Reißleine Stück für Stück zu ziehen.

Durch die inzwischen äußerst geringe Investitionsquote beim MET Fonds VermögensMandat haben sich die jüngsen Rücksetzer für unsere Kunden nicht wirklich bemerkbar gemacht.

In unserer hausinternen IndexAmpelMatrix hat sich etwas getan, es sind nun für Europa und Amerika alle noch übrigen IndexAmpeln auf "ROT" umgesprungen.

Aus diesem Grund erwarten wir in der nächsten Zeit keine nennenswerte Erholung der Märkte und damit auch unserer Zielfonds.

Die Investitionsquoten für die MET Fonds belaufen sich aktuell unverändert auf:
 
MET Fonds - VermögensMandat :             2 %
MET Fonds – PrivatMandat:                     36 %
 
Übrigens:
Unsere aktuelle Aktion - 1 % Bestandsprovision für Berater - gilt nicht nur für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - VermögensMandat ( A12A4F) ,
sondern auch für alle eingezahlten Gelder im MET Fonds - PrivatMandat (WKN A12A4E) .

Hier können Sie die zum Thema passenden Newsletter der Vergangenheit nachlesen:

Newsletter vom 20.08.2015            Newsletter vom 28.08.2015            Newsletter vom 18.09.2015

KATEGORIEN

 

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne darüber, wenn sich in unseren News etwas tut. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein, um informiert zu werden. Sie können die Informationen mit zwei Klicks jederzeit wieder abbestellen.

  • Anleger Makler